Spielbericht Pokalspiel 13.08.2023 SV Crottendorf II- SV Erlabrunn 15:14 ÔÜŻ­čĆć­č嬭čĆ╗

Es war Sonntag, der 13.08.2023, und somit das angek├╝ndigte, schwere Pokalspiel gegen den h├Âherklassigen Gegner aus Erlabrunn f├╝r unsere Zweete. H├Ątte uns heute morgen jemand gesagt, dass es 29 Tore braucht, um einen Sieger zu ermitteln, den h├Ątten wir alle lauthals ausgelacht. Doch der Nachmittag hatte so einige ├ťberraschungen und WendungenÔÇŽ

P├╝nktlich um 14:00 Uhr rollte der Ball im Kreisklassenpokal zwischen unserer Zweeten und der SV Wismut Erlabrunn auf dem heimischen Rasen.

Wir kamen zu Beginn besser ins Spiel, Marcel war frei durch und schob zum umjubelten 1:0 f├╝r die Zweete ein. Diese F├╝hrung konnte Erlabrunn nach knapp 30 Minuten egalisieren. Doch noch vor der Halbzeitpause erh├Âhten Martin und Pitti auf eine komfortable Halbzeitf├╝hrung 3:1 f├╝r die Zweete nach 45 Minuten… ­č嬭čĆ╗

Halbzeit zwei startete ideal f├╝r uns, SR pfiff Elfmeter und unser Torh├╝ter und Kapit├Ąn Benno verwandelte sicher zum 4:1 ­čĄę
damit waren wir uns sicher, zu sicher, wie sich herausstellen sollteÔÇŽ­čśĽ

Eine b├Ąrenstarke Viertelstunde gen├╝gte Erlabrunn um auf 4:4 zu stellen. ­čś│
Doch wieder konnte unsere Zweete vorlegen, der wenige Sekunden zuvor eingewechselte Paul brachte uns artistisch wieder in F├╝hrung – 5:4.­čĄŞ­čĆ╗

Doch, wie soll es anders sein in der 90. Minute glich Erlabrunn erneut aus 5:5… ­čśô
Verl├Ąngerung und erstmal entt├Ąuschte Minen, doch verloren war nichts, der Kampfgeist leuchtete auf und los gingÔÇÖs in die Verl├Ąngerung.
Und wieder war es unsere Zweete, die in F├╝hrung ging, Pitti mit seinem zweiten Treffer zum 6:5!­čśÄ
Abermals gelang es uns nicht diesen Vorsprung ins Ziel zu bringen es folgte das 6:6… ­čśú
Schlie├člich sollte es also das Elfmeterschie├čen richten…
Und es ging direkt damit los, dass unser Torh├╝ter nach dem ersten Elfmeter dieses Ausscheidungsschie├čens liegen blieb und sich die Schulter hielt – allen, die es mit unserer Zweeten hielten, stockte der Atem.­čśĘ
Doch Benno wollte den Weg unbedingt zu Ende gehen und biss f├╝r seine Jungs auf die Z├Ąhne! Nach jeweils 5 Sch├╝tzen konnte noch kein Sieger ermittelt werden und so ging es munter weiter bis auch der jeweils 11.Spieler jeder Mannschaft an den Punkt laufen mussten beim Stand von 14:14. Bei Erlabrunn musste der Torwart nun selbst ran und so schwer er uns dieses Spiel auch ├╝ber 120 Minuten gemacht hatte, so war es ihm nicht verg├Ânnt seinen Elfmeter zu verwandeln, doch noch fehlte unser 11. Sch├╝tzeÔÇŽ
Obwohl man zwischendurch ├╝berlegen musste, wer noch dran war, wussten wir, das dieser letzte Elfmeter Colin geh├Ârte…
…und er beendete dieses verr├╝ckte Pokalspiel zu unseren Gunsten, sein Tor zum 15:14 war der Schlusspunkt!
Benno und Colin waren die ersten, die sich in den Armen lagen.

Wer heute nicht auf dem Sportplatz gewesen ist bei unserer ZweetenÔÇŽ
najaÔÇŽ machtÔÇÖs n├Ąchstes Mal besser ­čśë

Wir sind gespannt, wen uns die Auslosung bringen wird und freuen uns auch dann auf eure Unterst├╝tzung ­č嬭čĆ╗